Advanced Materials

Gasbeheizte Kammeröfen bis 1300 °C auch als Kombiofen zum Entbindern und Sintern in einem Prozess

NB 2880/S NB 4330/S

NB 2304/S mit integrierter thermischer Nachverbrennung (TNV) für das Reinigen von lackierten Bauteilen

Kompaktbrenner für Standardmodelle bis NB 600

Bestimmte Brennprozesse oder Sinterprozesse erfordern einen gasbeheizten Kammerofen. Kurze Aufheizzeiten durch die hohe Leistung sind dabei ein überzeugendes Argument. Die mit leistungsstarken Gasbrennern ausgestatteten Kammeröfen decken eine Vielzahl dieser Prozesse ab. In der Basisausstattung werden die Brenner zu Prozessbeginn einmalig von Hand gezündet. Anschließend übernimmt die automatische Regelung die Steuerung der Brennkurve. Nach Programmende werden die Brenner automatisch abgeschaltet. Je nach Prozess lassen sich die Öfen mit vollautomatisch geregelten Gebläsebrennern und Sicherheitstechnik zum Entbindern ausrüsten. Insbesondere bei großen Binderkonzentrationen haben Gasöfen den Vorteil, dass die Abgasmenge durch den Abbrand des Binders im Ofen deutlich reduziert werden kann und nachgeschaltete Abluftreinigungen entsprechend kleiner dimensioniert werden können.

  • Tmax 1300  °C
  • Leistungsstarke, atmosphärische Brenner für den Betrieb mit Flüssiggas oder Erdgas
  • Spezielle Positionierung der Gasbrenner je nach Anwendung mit Flammenführung für optimale Temperaturgleichmäßigkeit
  • Vollautomatische Temperaturregelung
  • Gasarmaturen nach DVGW mit Flammenüberwachung und Sicherheitsventil
  • Mehrschichtige, reduktionsbeständige Isolierung mit Feuerleichtsteinen und spezieller Hinterisolierung für geringen Gasverbrauch
  • Selbsttragende und unverwüstliche Deckenkonstruktion, gemauert als Gewölbe oder als Faserisolierung
  • Abluftesse
  • Temperaturwählbegrenzer mit einstellbarer Abschalttemperatur für thermische Schutzklasse 2 gem. EN 60519-2 als Übertemperaturschutz für den Ofen und die Ware
  • Bestimmungsgemäße Verwendung im Rahmen der Betriebsanleitung

Zusatzausstattung

  • Gebläsebrenner mit vollautomatischer Regelung und Zündung
  • Sicherheitskonzepte
  • Abluft- und Abgasverrohrung
  • Thermische oder katalytische Abluftreinigungssysteme
  • Rekuperaturtechnik zur Wärmerückgewinnung
  • Prozesssteuerung und Dokumentation über VCD-Softwarepaket oder Nabertherm Control-Center NCC zur Überwachung, Dokumentation und Steuerung
 

Gasbeheizte Herdwagenöfen bis 1400 °C zum Brennen oder Sintern an Luft oder unter reduzierender Atmosphäre

WB 3360/14 zum reduzierenden Brennen von Porzellan Kombiofenanlage, bestehend aus einem gasbeheizten Herdwagenofen WB 11000/HS, Herdwagenverschiebesystem und zwei zusätzlichen Herdwagen inkl. der benötigten Abstellgleise

Ofeninnenraum mit acht Hochgeschwindigkeitsbrennern

Gasbeheizte Herdwagenöfen zeichnen sich durch ihre besondere Leistungsfähigkeit aus. Durch den Einsatz von Hochgeschwindigkeitsbrennern sind kurze Aufheizzeiten realisierbar. Die Anordnung der Brenner wird dabei je nach Ofengeometrie so gewählt, dass eine optimale Temperaturgleichmäßigkeit erreicht wird. Je nach Ofengröße können die Brenner alternativ mit Rekuperatortechnik zur Energieeinsparung ausgerüstet werden. Die hochwertige, langlebige Faserisolierung mit geringer Speicherkapazität ermöglicht kurze Aufheiz- und Abkühlzeiten.

  • Tmax je nach Design bis 1400 °C
  • Leistungsstarke, robuste Hochgeschwindigkeitsbrenner mit Impulsregelung und spezieller Flammenführung im Ofenraum für eine optimale Temperaturgleichmäßigkeit
  • Betrieb mit Stadtgas, Erdgas oder Flüssiggas
  • Vollautomatische SPS-Regelung der Temperatur sowie Überwachung der Brennerfunktion
  • Reduktionsbeständige Faserisolierung mit geringer Speicherwärme für kurze Aufheiz- und Abkühlzeiten
  • Gehäuse doppelwandig ausgeführt, dadurch geringe Außentemperaturen
  • Abluftesse mit Anschlüssen zur weiterführenden Ableitung der Abgase
  • Temperaturwählbegrenzer mit einstellbarer Abschalttemperatur für thermische Schutzklasse 2 gem. EN 60519-2 als Übertemperaturschutz für den Ofen und die Ware
  • Bestimmungsgemäße Verwendung im Rahmen der Betriebsanleitung

Zusatzausstattung

  • Automatische Lambda-Regelung zur Einstellung der Ofenatmosphäre
  • Sicherheitskonzepte
  • Abluft- und Abgasverrohrung
  • Rekuperatorbrenner, die einen Teil der Abwärme im Abgasstrang nutzen, um die Verbrennungsluft vorzuwärmen und erheblich zur Energieeinsparung beitragen
  • Thermische Abgasreinigungssysteme
  • Prozesssteuerung und Dokumentation über VCD-Softwarepaket oder Nabertherm Control-Center NCC zur Überwachung, Dokumentation und Steuerung