Dental

Produktionsöfen zum Entbindern und Ansintern oder zum Sintern

Kammerofen N 300/14 DB200 zum Entbindern und Ansintern von Zirkonoxidrohlingen in der Produktion Heißwand-Retortenofen NRA 150/09 zum Entbindern und Ansintern von Kobalt-Chrom-Rohlingen unter Schutz- oder Reaktionsgasen

Produktionsofen HT 160/17 DB200 zum Sintern von Zirkonoxid in der Produktion

Neben den dargestellten Öfen für das Labor bietet Nabertherm auch eine Vielzahl von Lösungen für die Produktion an. Für die Herstellung von Rohlingen aus Zirkonoxid können z.B. Produktionsanlagen geliefert werden, in denen zunächst entbindert und anschließend angesintert wird. Bei diesen Anlagen kommt es auf höchste Präzision hinsichtlich Temperaturgleichmäßigkeit und Reproduzierbarkeit an, um den Ansprüchen an den Rohling in Bezug auf Schwindung und Einhaltung der späteren Sintertemperatur gerecht zu werden.

Für das Fertigsintern von gefrästen Kronen und Brücken im Produktionsmaßstab bietet Nabertherm Hochtemperaturöfen an, die ein deutlich größeres Fassungsvermögen als die hier dargestellten Laboröfen haben. Auch für die Produktion von Rohlingen aus Kobalt-Chrom bietet Nabertherm Retortenöfen für das Arbeiten unter Schutz- oder Reaktionsgasen an. Fordern Sie hierzu unseren gesonderten Katalog „Advanced Materials“ an.