Gießerei

Vollautomatische Vergüteanlage mit Umluft-Schachtofen S 1780/65 AS zum Lösungsglühen, Wasserbad, Hubfördereinrichtung und Schachtofen S 3180/26AS zum Warmauslagern
 PRODUCT IMAGE
 Vollautomatische Vergüteanlage für Aluminium mit 2 Schachtöfen, Wasserbad und 6 Abstellplätze
PRODUCT IMAGE

Entnahme des Chargierkorbs aus dem Lösungsglühofen und Überführung in das Wasserbad

PRODUCT IMAGE

Zentrale Ofenbedienung mit PC

Diese Vergüteanlage wurde zum Vergüten von Aluminiumteilen mit einer Abschreckzeit von 30 Sekunden geliefert. Sämtliche Funktionsabläufe werden vollautomatisch angefahren. Sowohl der Lösungsglüh- als auch der Warmauslagerungsofen sind als Schachtofen ausgeführt. Um Zeit zu sparen, greift die Verfahreinheit nach dem Lösungsglühen den kompletten Deckel des Lösungsglühofens mit angehängtem Chargierkorb und befördert diesen in das Wasserbad. Der Deckel wird wieder ausgeklinkt und zurück zum Lösungsglühofen befördert. Nach dem Abschrecken wird der Korb auf einem freien Abstellplatz abgesetzt. Der nachgelagerte Warmauslagerungsprozess findet ebenfalls in einem Schachtofen statt. Auf Grund des längeren Zeitraumes, der zum Warmauslagern benötigt wird, ist der Warmauslagerungsofen für die Aufnahme von zwei Gussteilen vorgesehen, während der Lösungsglühofen nur ein Gussteil aufnehmen kann. Die komplette Wärmebehandlung inkl. aller Bewegungsabläufe wird vollautomatisch gesteuert. Die SPS-Regelung steuert sämtliche Bewegungs- und Verriegelungsvorgänge. Die Anlage erkennt selbstständig belegte Abstellplätze und Öfen und löst entsprechende nach Priorität eingestellte Abläufe aus. Die Chargendokumentation erfolgt mitlaufend, d.h. der chargierte Korb wird von seiner Bereitstellung auf dem Abstellplatz bis zur Entnahme nach Prozessende dokumentiert.

Ausführung der Anlage

  • Schachtofen S 1780/65 AS zum Lösungsglühen eines Korbes, Tmax 650  °C, Volumen 1780 Liter
  • Schachtofen S 3180/26 AS zum Warmauslagern von zwei Körben, Tmax 260  °C, Volumen 3180 Liter
  • Wasserbad mit leistungsstarker Umwälzung und Beheizung sowie Regelung der Wassertemperatur
  • Linear-Hubfördereinheit für sämtliche Bewegungsabläufe
  • SPS-Regelung mit Nabertherm Control Center (NCC) für die Temperaturregelung, Steuerung aller Bewegungen und eine mitlaufende Chargendokumentation
  • 6 Abstellplätze mit automatischer Belegungserkennung, Chargierung mit Gabelstapler
  • Schutzumzäunung der gesamten Anlage

Informationen anfordern

Druck Version

Gießerei giesserei_deutsch

 
 
Vollautomatische Vergüteanlage mit Umluftherdwagenofen W 2780/60 AS zum Lösungsglühen, W 2780/26 AS zum Warmauslagern, Hubfördereinheit und beheiztem Wasserbad
 PRODUCT IMAGE
 Vollautomatische Vergüteanlage mit zwei Kammeröfen, Abschreckbecken, Fördertechnik und Abstellplätzen für vier Chargierkörbe

Diese Vergüteanlage wurde zum Vergüten von T6-Aluminiumlegierungen mit einer Abschreckzeit von 10 Sekunden geliefert. Sämtliche Funktionsabläufe werden vollautomatisch angefahren. Sowohl der Lösungsglüh- als auch der Warmauslagerungsofen stehen erhöht und sind als Herdwagenofen ausgeführt. Nach dem Lösungsglühen positioniert sich die Verfahreinheit vor dem Ofen, die Tür öffnet, der Wagen fährt heraus und der Korb wird automatisch von der Hubfördereinheit gegriffen. Der Wagen fährt wieder in den Ofen und die Charge wird im darunter liegenden Wasserbad abgeschreckt. Nach dem Abschreckvorgang wird der Korb wieder aus dem Wasserbad gehoben, tropft ab und wird in den Warmauslagerungsofen befördert. Nach dem Warmauslagern transportiert die Hubfördereinheit den Korb auf einen freien Abstellplatz. Die komplette Wärmebehandlung inkl. aller Bewegungsabläufe wird vollautomatisch gesteuert. Die SPS-Regelung steuert sämtliche Bewegungs- und Verriegelungsvorgänge. Die Anlage erkennt selbstständig belegte Abstellplätze und Öfen und löst entsprechende nach Priorität eingestellte Abläufe aus. Die Chargendokumentation erfolgt mitlaufend, d.h. der chargierte Korb wird von seiner Bereitstellung auf dem Abstellplatz bis zur Entnahme nach Prozessende dokumentiert.

Ausführung der Anlage

  • Herdwagenofen W 2780/60 AS zum Lösungsglühen, Tmax 600  °C, Volumen 2780 Liter
  • Herdwagenofen W 2780/26 AS zum Warmauslagern, Tmax 260  °C, Volumen 2780 Liter
  • Wasserbad mit leistungsstarker Umwälzung und Beheizung und Regelung der Wassertemperatur
  • Linear-Hubfördereinheit für sämtliche Bewegungsabläufe
  • SPS-Regelung mit Nabertherm Control Center (NCC) für die Temperaturregelung, Steuerung aller Bewegungen und eine mitlaufende Chargendokumentation
  • 5 Abstellplätze mit automatischer Belegungserkennung, Chargierung mit Gabelstapler
  • Schutzumzäunung der gesamten Anlage

Informationen anfordern

Druck Version

Katalog Gießerei giesserei_deutsch

 
 
Manuelle Vergüteanlage mit zwei Umluft-Schachtöfen S 3570/65 AS zum Lösungsglühen, Wasserbad, Herdwagenofen W 7440/26 AS zum Warmauslagern
 PRODUCT IMAGE PRODUCT IMAGE
 Herdwagenofen W 7440/26 AS zum Lösungsglühen und Wasserbad WB 24000/S zum Abschrecken Vergüteanlage mit Lift-Top-Ofen H 4263/12S und Wasserbad
PRODUCT IMAGE

2 x S 3570/65 AS zum Lösungsglühen

PRODUCT IMAGE

Wasserbad mit leistungsstarker Umwälzpumpe

PRODUCT IMAGE

Vergüteanlage für Aluminium mit Fallschachtofen FS 2200/60AS und Abschreckbecken

Diese Vergüteanlage wurde zum Vergüten von Aluminiumteilen aus dem Fahrzeugbau geliefert. Die Bewegungsabläufe werden manuell über einen kundenseitigen Hallenkran ausgeführt. Diese Lösungsglühöfen sind als Schachtöfen ausgeführt, beim Warmauslagerungsofen handelt es sich um einen Herdwagenofen. Das Lösungsglühen der Bauteile findet in zwei Schachtöfen mit 3570 Litern Ofenraum statt. Nachdem der Lösungsglühprozess abgeschlossen ist, wird der Deckel des Ofens pneumatisch geöffnet, der Korb wird mit dem kundeseitigen Hallenkran entnommen und in das Wasserbad überführt. Zum besseren Abschrecken ist das Wasserbad mit einer leistungsstarken Umwälzpumpe ausgeführt. Nach dem Abschrecken überführt der Bediener die Charge mit dem Hallenkran auf den Herdwagen des Ofens W 7440/26 AS zum Warmauslagern. Der Herdwagenofen ist mit einem Wagen mit Kettenschieberantrieb ausgestattet, der elektrisch aus dem Ofen gefahren wird. Der Ofen ist so dimensioniert, dass er die Charge von beiden Lösungsglühöfen aufnehmen kann. Der Ofen verfügt über eine SPS-Temperaturregelung inkl. Chargendokumentation. Jeder Charge kann ein Name bzw. eine Chargennummer zugeordnet werden, die dann entsprechend nach dem Datum abgelegt wird.

Ausführung der Anlage

  • 2 Schachtöfen S 3570/65 AS zum Lösungsglühen je eines Korbes, Tmax 650  °C, Volumen 3570 Liter
  • Herdwagenofen W 7440/26 AS zum Warmauslagern von zwei Körben, Tmax 260  °C, Volumen 7440 Liter
  • Wasserbad mit leistungsstarker Umwälzung und Beheizung und Regelung der Wassertemperatur
  • SPS-Regelung mit Nabertherm Control Center (NCC) für die Temperaturregelung und Chargendokumentation

Informationen anfordern

Druck Version

Katalog Gießerei giesserei_deutsch