Thermprozesstechnik

Herdwagenöfen elektrisch beheizt

Herdwagenofen W 2200/S mit Wechseltischsystem Herdwagenofen W 7500 mit dreiteiligem Wagen

Faserisolierung und Mäanderheizelemente für kurze Prozesszeiten

Wagen auf Stahlrädern ohne Schienenverlegung mit Zahnstangenantrieb

Herdwagenofen mit Begasungssystem

Ofenanlage mit Herdwagenverschiebesystem in der Produktion

Herdwagenofen W 8250/S

Herdwagenofen W 6340S

Zum Glühen und Härten großer Teile, z.B. schwerer Gussteile oder von Werkzeugstahl, bei Temperaturen zwischen 800 °C und 1100 °C empfehlen wir unsere Herdwagenöfen mit Strahlungsbeheizung. Der Herdwagen kann außerhalb des Ofens chargiert werden. Bei der Ausführung mit elektrohydraulischer Hubtür und einem motorischen Wagenantrieb kann der Ofen auch heiß geöffnet und die Ware zum Kühlen oder Abschrecken herausgefahren werden. Durch Einsatz mehrerer Herdwagen in Verbindung mit einer zweiten Tür oder einem Querverschiebesystem kann ein Wagen chargiert werden, während der andere sich im Ofen befindet. Prozesszeiten werden verkürzt und die Restenergie des noch warmen Ofens kann beim Wiederaufheizen der neuen Charge genutzt werden.

  • Tmax 900  °C oder 1280  °C
  • Doppelwandige Gehäusekonstruktion mit Hinterlüftung, dadurch geringe Außenwandtemperatur
  • Rechts angeschlagene Schwenktür
  • Fünfseitige Beheizung von allen vier Seiten und vom Wagen für optimale Temperaturgleichmäßigkeit
  • Wagenheizung erhält beim Einfahren Spannung über Messerkontakte
  • Heizelemente auf Tragerohre aufgezogen, dadurch freie Abstrahlung und lange Lebenszeit des Heizdrahtes
  • Bodenheizung geschützt durch SiC-Platten auf dem Wagen, dadurch ebene Stapelauflage
  • Mehrschichtige Isolierung aus Feuerleichtsteinen und spezieller Hinterisolierung
  • Selbsttragende, langlebige Deckenkonstruktion, als Gewölbe gemauert
  • Herdwagen mit Spurkranzrädern auf Schienen laufend zum einfachen und präzisen Einfahren hoher Lasten
  • Einstellbarer Zuluftschieber
  • Manuelle Abluftklappe in der Ofendecke
  • Temperaturwählbegrenzer mit einstellbarer Abschalttemperatur für thermische Schutzklasse 2 gem. EN 60519-2 als Übertemperaturschutz für den Ofen und die Ware
  • Bestimmungsgemäße Verwendung im Rahmen der Betriebsanleitung
  • NTLog Basic für Nabertherm-Controller: Aufzeichnen von Prozessdaten mit USB-Stick

Zusatzausstattung

  • Faserisolierung, auch in Verbindung mit Mäanderheizelementen für kurze Aufheizzeiten
  • Elektrischer Kettenschieberantrieb des Herdwagens in Verbindung mit Schienenbetrieb zum einfachen Verfahren schwerer Lasten
  • Wagen auf Stahlrädern laufend mit Zahnstangenantrieb ohne notwendige Schienenverlegung vor dem Ofen
  • Unterschiedliche Erweiterungsmöglichkeiten in eine Herdwagenofenanlage:
    • Zusätzliche Herdwagen
    • Herdwagenverschiebesystem mit Parkgleisen für Wagenwechsel bei Schienenbetrieb und zum Verbinden mehrerer Öfen
    • Motorischer Antrieb der Herdwagen und der Querverschiebeeinrichtung
    • Vollautomatische Steuerung des Wagenwechsels
  • Elektro-hydraulische Hubtür
  • Motorisch angetriebene Abluftklappe
  • Ungeregeltes oder geregeltes Kühlsystem mit frequenzgesteuertem Kühlgebläse und motorischer Abluftklappe
  • Mehrzonenregelung, angepasst an das jeweilige Ofenmodell zur Optimierung der Temperaturgleichmäßigkeit
  • Einfahren des Ofens mit Probebrand und Temperaturgleichmäßigkeitsmessung -auch mit Ware- zwecks Prozessoptimierung
  • Prozesssteuerung und -dokumentation über VCD-Softwarepaket oder Nabertherm Control-Center NCC zur Überwachung, Dokumentation und Steuerung
ModellTmaxInnenabmessungen in mmVolumenAußenabmessungen in mmHeizleistungElektrischerGewicht
 °Cbthin lBTHin kW1Anschluss*in kg
W 1000/G90080016008001000147024101915403phasig3000
W 1500/G90090019009001500157027102030573phasig3500
W 2200/G9001000220010002200167030102140753phasig4500
W 3300/G90010002800120033001670361023551103phasig5300
W 5000/G90010003600140050001670441025551403phasig7300
W 7500/G90010005400140075001670621025551853phasig10300
W 10000/G900100071001400100001670791025552353phasig12500
            
W 1000128080016008001000147024101915573phasig3000
W 1500128090019009001500157027102030753phasig3500
W 2200128010002200100022001670301021401103phasig4500
W 3300128010002800120033001670361023551403phasig5300
W 5000128010003600140050001670441025551853phasig7300
W 7500128010005400140075001670621025552353phasig10300
W 100001280100071001400100001670791025553003phasig12500
1Anschlusswert je nach Ausführung höher *Hinweise zur Anschlussspannung siehe Seite 81
 

Gasbeheizte Herdwagenöfen bis 1400 °C zum Brennen oder Sintern an Luft oder unter reduzierender Atmosphäre

Kombiofenanlage, bestehend aus einem gasbeheizten Herdwagenofen WB 11000/HS, Herdwagenverschiebesystem und zwei zusätzlichen Herdwagen inkl. der benötigten Abstellgleise Herdwagenofen WB 14880S

Ofeninnenraum mit acht Hochgeschwindigkeitsbrennern

Gasbeheizte Herdwagenöfen zeichnen sich durch ihre besondere Leistungsfähigkeit aus. Durch den Einsatz von Hochgeschwindigkeitsbrennern sind kurze Aufheizzeiten realisierbar. Die Anordnung der Brenner wird dabei je nach Ofengeometrie so gewählt, dass eine optimale Temperaturgleichmäßigkeit erreicht wird. Je nach Ofengröße können die Brenner alternativ mit Rekuperatortechnik zur Energieeinsparung ausgerüstet werden. Die hochwertige, langlebige Faserisolierung mit geringer Speicherkapazität ermöglicht kurze Aufheiz- und Abkühlzeiten.

  • Tmax je nach Design bis 1400 °C
  • Leistungsstarke, robuste Hochgeschwindigkeitsbrenner mit Impulsregelung und spezieller Flammenführung im Ofenraum für eine optimale Temperaturgleichmäßigkeit
  • Betrieb mit Stadtgas, Erdgas oder Flüssiggas
  • Vollautomatische SPS-Regelung der Temperatur sowie Überwachung der Brennerfunktion
  • Reduktionsbeständige Faserisolierung mit geringer Speicherwärme für kurze Aufheiz- und Abkühlzeiten
  • Gehäuse doppelwandig ausgeführt, dadurch geringe Außentemperaturen
  • Abluftesse mit Anschlüssen zur weiterführenden Ableitung der Abgase
  • Temperaturwählbegrenzer mit einstellbarer Abschalttemperatur für thermische Schutzklasse 2 gem. EN 60519-2 als Übertemperaturschutz für den Ofen und die Ware
  • Bestimmungsgemäße Verwendung im Rahmen der Betriebsanleitung

Zusatzausstattung

  • Automatische Lambda-Regelung zur Einstellung der Ofenatmosphäre
  • Abluft- und Abgasverrohrung
  • Rekuperatorbrenner, die einen Teil der Abwärme im Abgasstrang nutzen, um die Verbrennungsluft vorzuwärmen und erheblich zur Energieeinsparung beitragen
  • Thermische Abgasreinigungssysteme
  • Prozesssteuerung und -dokumentation über VCD-Softwarepaket oder Nabertherm Control-Center NCC zur Überwachung, Dokumentation und Steuerung