Thermprozesstechnik

Kammeröfen gasbeheizt

Kammerofen NB 2880/S Kammerofen NB 4330/S

Indirekte Gasbeheizung mit Strahlrohren

Kompaktbrenner für Standardmodelle bis NB 600

Bestimmte Wärmebehandlungsprozesse erfordern einen gasbeheizten Kammerofen. Kurze Aufheizzeiten durch die hohe Leistung sind dabei ein überzeugendes Argument. Die mit leistungsstarken, atmosphärischen Gasbrennern ausgestatteten Kammeröfen decken eine Vielzahl dieser Prozesse ab. In der Basisausstattung werden die Brenner zu Prozessbeginn einmalig von Hand gezündet. Anschließend übernimmt die automatische Regelung die Steuerung der Brennkurve. Nach Programmende werden die Brenner automatisch abgeschaltet. Je nach Ausführung lassen sich die Öfen mit vollautomatisch geregelten Gebläsebrennern und weiterem sinnvollen Zubehör hochrüsten.

  • Tmax 1300  °C
  • Leistungsstarke, atmosphärische Brenner für den Betrieb mit Flüssiggas oder Erdgas
  • Spezielle Positionierung der Gasbrenner je nach Anwendung mit Flammenführung für optimale Temperaturgleichmäßigkeit
  • Vollautomatische Temperaturregelung
  • Gasarmaturen nach DVGW mit Flammenüberwachung und Sicherheitsventil
  • Mehrschichtige, reduktionsbeständige Isolierung mit Feuerleichtsteinen und spezieller Hinterisolierung für geringen Gasverbrauch
  • Selbsttragende und unverwüstliche Deckenkonstruktion, gemauert als Gewölbe oder als Faserisolierung
  • Abluftesse
  • Temperaturwählbegrenzer mit einstellbarer Abschalttemperatur für thermische Schutzklasse 2 gem. EN 60519-2 als Übertemperaturschutz für den Ofen und die Ware
  • Bestimmungsgemäße Verwendung im Rahmen der Betriebsanleitung

Zusatzausstattung

  • Gebläsebrenner mit vollautomatischem Funktionsablauf
  • Indirekte Gasbeheizung mit Strahlrohren zum Flammschutz der Charge
  • Abluft- und Abgasverrohrung
  • Thermische oder katalytische Abluftreinigungssysteme
  • Rekuperaturtechnik zur Wärmerückgewinnung
  • Prozesssteuerung und -dokumentation über VCD-Softwarepaket oder Nabertherm Control-Center NCC zur Überwachung, Dokumentation und Steuerung
 

Kammeröfen elektrisch beheizt

Kammerofen N 41/H Kammerofen N 321 mit Chargierstapler

Kammerofen N 27/HS zum Schmieden mit pneumatischer Türöffnung und Strahlenschutzvorhang

Kammerofen N 7/H

Diese Universal-Kammeröfen mit Strahlungsbeheizung sind konzipiert für den rauen Einsatz in der Wärmebehandlung. Sie eignen sich optimal für Prozesse im Werkzeugbau und in der Härterei wie z.B. Glühen, Härten oder Schmieden. Durch den Einsatz von vielfältigem Zubehör lassen sich diese Öfen genau an Ihre Anwendung anpassen.

  • Kompakter und robuster Aufbau
  • Dreiseitige Beheizung von beiden Seiten und Boden
  • Heizelemente auf Tragerohren sorgen für freie Wärmeabstrahlung und eine lange Lebensdauer
  • Bodenheizung durch wärmeleitfähige SiC-Platten geschützt
  • Oberer Türbereich mit Edelstahlblechen gegen Verbrennungen beim Öffnen des Ofens unter hohen Temperaturen geschützt
  • Untergestell im Lieferumfang enthalten, N 7/H - N 17/HR ausgeführt als Tischmodell
  • Abluftöffnung in der Ofenseite, ab Kammerofen N 31/H an der Ofenrückwand
  • Temperaturgleichmäßigkeit nach DIN 17052-1 bis zu +/- 10 °C
  • Geringer Energieverbrauch durch mehrschichtigen Isolieraufbau
  • Türbewegung durch Gasdruckdämpfer abgefedert
  • Hitzebeständige Zinkschutzfarbe an Rahmen und Tür (ab Modell N 81)
  • Bestimmungsgemäße Verwendung im Rahmen der Betriebsanleitung
  • NTLog Basic für Nabertherm-Controller: Aufzeichnen von Prozessdaten mit USB-Stick
ModellTmaxInnenabmessungen in mmVolumenAußenabmessungen in mmHeizleistungElektrischerGewicht
 °Cbthin lBTHin kW3Anschluss*in kg
N 7/H1128025025014098006506003,01phasig60
N 11/H11280250350140118007506003,51phasig70
N 11/HR11280250350140118007506005,53phasig270
N 17/HR11280250500140178009006006,43phasig290
            
N 31/H12803503502503010401100134015,03phasig210
N 41/H12803505002504010401250134015,03phasig260
N 61/H12803507502506010401500134020,03phasig400
N 87/H128035010002508710401750134025,03phasig480
            
N 8112005007502508011401900179020,03phasig820
N 161120055075040016011801930198030,03phasig910
N 3211200750110040032014002270204047,03phasig1300
N 64112001000130050064016902670224070,03phasig2100
            
N 81/1313005007502508012201960184022,03phasig900
N 161/13130055075040016012601990203035,03phasig1000
N 321/131300750110040032014802330209060,03phasig1500
N 641/1313001000130050064017702730229080,03phasig2500
1Tischmodell*Hinweise zur Anschlussspannung siehe Seite 81
2Heizung nur zwischen zwei Phasen 3Anschlusswert je nach Ausführung höher
 

Kammeröfen, Platinenvorwärmöfen elektrisch beheizt

Kammerofen mit elektrohydraulischer Hubtür und fahrbarem Untergestell zum Vorwärmen großer Blechteile in der Automobilindustrie

Türheizung als Zusatzausstattung

Kammerofen N 6080/13S als Vorwärmofen zum Schmieden mit Tür in der Tür

Vorwärmofen zur Beheizung eines Pressstempels in einer Warmumformungsanlage

Kammerofen N 1491/S in der Produktion

Ofenraum mit Deckenbeheizung als Zusatzausstattung bei Nutzung als Vorwärmofen für Blechplantinen

Diese sehr robusten Kammeröfen mit Strahlungsbeheizung sind konzipiert für Wärmebehandlungsprozesse im Dauerbetrieb. Sie eignen sich optimal für Umformprozesse wie das Schmieden oder die Warmverformung von Blechen. Durch den Einsatz von vielfältigem Zubehör lassen sich diese Öfen maßgeschneidert an die jeweilige Anwendung anpassen.

  • Tmax 1200  °C
  • Sehr robuste Bauweise
  • Dreiseitige Beheizung von beiden Seiten und Boden
  • Heizelemente aufgezogen auf keramische Tragerohre, dadurch ungehinderte Wärmeabstrahlung
  • Bodenheizung durch wärmeleitfähige SiC-Platten geschützt
  • Manuelle Hubtür für Kammeröfen bis N 951
  • Hubtür elektrohydraulisch angetrieben für Kammeröfen ab N 1296
  • Betrieb der Heizung mit verschleißarmen Halbleiterrelais (für Modelle bis 60 kW)
  • Temperaturgleichmäßigkeit nach DIN 17052-1 bis zu +/- 10 °C
  • Verschließbarer Temperaturmessstutzen für kundenseitige Temperaturmessungen
  • Verweilzeitmessung für die Charge zum Einsatz beim Schmieden oder Umformen von Blechen: Nach dem Chargieren betätigt der Bediener einen Taster und die zuvor definierte Verweilzeit für das Gut läuft ab. Nach Ablauf der Verweilzeit wird sowohl akustisch als auch optisch signalisiert, dass die Charge entnommen werden kann.
  • Hitzebeständige Zinkschutzfarbe an Rahmen und Tür
  • Bestimmungsgemäße Verwendung im Rahmen der Betriebsanleitung
  • NTLog Basic für Nabertherm-Controller: Aufzeichnen von Prozessdaten mit USB-Stick

Zusatzausstattung

  • Andere Temperaturen auf Anfrage
  • Schutzabdeckung der Seitenheizung mit SiC-Platten
  • Hubtür, elektrohydraulisch angetrieben für Modelle bis N 951
  • Schutzgasanschlüsse in Verbindung mit Silikonabdichtung des Ofengehäuses
  • Glühkästen zum Pulvernitrieren oder Glühen unter nicht brennbaren Schutz- und Reaktionsgasen
  • Beschickungs- und Chargierhilfen
  • Chargierroste für schwere Lasten
  • Kühlgebläse in Verbindung mit motorischen Abluftklappen in der Ofendecke
  • Heizelemente auch in der Rückwand und in der Tür zur Optimierung der Temperaturgleichmäßigkeit nach DIN 17052-1 bis zu +/- 5 °C
  • Einfahren des Ofens mit Temperaturgleichmäßigkeitsmessung mit 11 Messthermoelementen inkl. Protokoll der Messergebnisse
  • Ofenraum mit Deckenbeheizung als Zusatzausstattung bei Nutzung als Vorwärmofen für Blechplantinen
  • Prozesssteuerung und -dokumentation über VCD-Softwarepaket oder Nabertherm Control-Center NCC zur Überwachung, Dokumentation und Steuerung
ModellTmaxInnenabmessungen in mmVolumenAußenabmessungen in mmHeizleistungElektrischer
 °Cbthin lBTHin kW1Anschluss*
N 73112007501300750730180024002890703phasig
N 76112008001900500760174027002650703phasig
N 89112008001400800890174022003450703phasig
N 951120010001900550950206027002780703phasig
N 12961200180012006001296286020003020703phasig
N 149112001660120075014902720200033501103phasig
N 150112001000150010001500206023003845953phasig
N 160112001600200050016002660290029001103phasig
N 176012002200160050017603400250029001103phasig
N 177112001400140090017702460220037451103phasig
N 216112001700170075021602760260033501103phasig
N 2201120010002200100022002060300038451503phasig
N 225112002500150060022503560230030201103phasig
N 240112002500120080024003560200034451103phasig
1Anschlusswert je nach Ausführung höher *Hinweise zur Anschlussspannung siehe Seite 81
 

Kammeröfen zum thermischen Reinigen gasbeheizt mit integrierter thermischer Nachverbrennung

Kammerofen NB 2300 CL Kammerofen NB 2750/65 CL

Vorher

Nachher

Gasbrenner für Ofenheizung und Thermische Nachverbrennung

Die Kammeröfen der Baureihe NB .. CL werden für das thermische Reinigen von Bauteilen eingesetzt. Eine optimale Temperaturgleichmäßigkeit steht bei diesen Prozessen nicht im Vordergrund. Beispiele sind die thermische Reinigung von elektrischen Motoren, lackierten Oberflächen von Stahlteilen oder Düsen von Kunststoff-Spritzgussmaschinen. Die Öfen sind gasbeheizt und verfügen über eine integrierte thermische Nachverbrennung, die ebenfalls gasbeheizt ist. Durch die voreingestellte sauerstoffarme bzw. reduzierende Atmosphäre im Kammerofen wird eine lokale Selbstentzündung am Werkstück wirkungsvoll vermieden, um Beschädigungen auf Grund von Übertemperatur zu verhindern. Für den sicheren Betrieb verriegelt die Ofentür bei Programmstart und kann erst wieder geöffnet werden, wenn die Temperatur nach Prozessende unter 180 °C gesunken ist. Im Falle einer Flammenstörung eines Brenners oder bei Gasmangel erfolgt ein Prozessabbruch. Zusätzlich ist die Regelung mit einem Temperaturwählbegrenzer ausgerüstet, der kundenseitig auf eine sichere Abschalttemperatur eingestellt wird, um den Kammerofen bei Überschreitung abzuschalten. Die Kammeröfen sind nicht geeignet für Bauteile und Beschichtungen, die Lösungsmittel oder einen hohen Wassergehalt beinhalten. Auch für Chargen mit niedrigem Zündpunkt wie z.B. Holz, Papier oder Wachs werden diese Modelle nicht eingesetzt.

  • Tmax 500 °C
  • Ofengehäuse mit Unterfahrmöglichkeit für Hubgabelstapler
  • Ofenraumgröße für Standard-Gitterboxen ausgelegt
  • Ofenraumisolierung aus nicht klassifiziertem Fasermaterial, Boden und Rückwand mit Feuerleichtsteinen gemauert
  • Leistungsstarke, atmosphärische Brenner für den Betrieb mit Flüssiggas oder Erdgas
  • Vollautomatische Temperaturregelung
  • Integrierte thermische Nachverbrennung zur Abgasreinigung
  • Bestimmungsgemäße Verwendung im Rahmen der Betriebsanleitung
ModellTmaxInnenabmessungen in mmAußenabmessungen in mmLeistung Brenner OfenraumLeistung Brenner TNV
 °CbthBTHin kWin kW
 
NB 1300 CL5001200900100021602310245050100
NB 2300 CL500120012001600216026053050100100
NB 2500 CL500120016001300216030002750100100
NB 2750/65 CL65012001200190021602605315010080
 

Kammeröfen für Prozesse mit hohen Verdampfungsraten von Organik oder zum thermischen Reinigen durch Veraschung elektrisch oder gasbeheizt

Kammerofen N 650/14 BO mit Zündbrenner

Die Kammeröfen der Baureihe N .. BO werden für Prozesse mit hohen Organikmengen oder hohen Verdampfungsraten eingesetzt. Auch Prozesse, in denen das Produkt oder Verunreinigungen durch eine Entzündung verascht, können mit diesem Kammerofen sicher durchgeführt werden. Beispiele sind das Restentwachsen von Gießtrauben mit anschließendem Sintern oder die thermische Reinigung von Oxidkatalysatoren von Ruß- oder Kraftstoffrückständen. Die Kammeröfen sind elektrisch oder gasbeheizt. Die elektrisch beheizten Öfen verfügen aus Sicherheitsgründen über einen integrierten Zündbrenner zur Entzündung der brennbaren Bestandteile in Gasgemischen. Eine Ansammlung zündfähiger Bestandteile wird vermieden und ein sicheres Abbrennen sichergestellt.

Diese Ofenserie ist für Produkte geeignet, die durch einen zwischenzeitlichen unkontrollierten Temperaturanstieg keinen Schaden nehmen.

Das Verbrennen von unerwünschten organischen Bestandteilen kann bei Temperaturen > 500 °C erfolgen. Im Anschluss kann ein Folgeprozess bis max. 1000 °C oder 1400 °C (elektrisch) bzw. 1000 °C (gasbeheizt) erfolgen.

Für den sicheren Betrieb verriegelt die Ofentür bei Programmstart und kann erst wieder geöffnet werden, wenn die Temperatur am Prozessende unter einem definierten Wert gesunken ist. Im Falle einer Flammstörung des Brenners oder bei Gasmangel erfolgt ein Prozessabbruch.

Kammeröfen N 100 BO - N 650/14 BO, elektrisch beheizt und gasbetriebene Zündflamme

  • Tmax 1000 °C oder 1400 °C
  • Standardgrößen bis 650 Liter Ofenraum, weitere Größen auf Anfrage
  • Abgashaube
  • Vollautomatische Temperaturregelung
  • Optionale thermische Nachverbrennung (TNV)
  • Zündflamme mit Betrieb über Erdgas oder Flüssiggas (LPG)
  • Bestimmungsgemäße Verwendung im Rahmen der Betriebsanleitung

Kammeröfen NB 300 BO und NB 650 BO, gasbeheizt

  • Tmax 1000 °C
  • Standardgrößen bis 650 Liter Ofenraum, weitere Größen auf Anfrage
  • Integrierte thermische Nachverbrennung (TNV)
  • Gasbrenner mit Betrieb über Erdgas oder Flüssiggas (LPG)
  • Bestimmungsgemäße Verwendung im Rahmen der Betriebsanleitung
ModellTmaxInnenabmessungen in mmAußenabmessungen in mmHeizleistung
 °CbthBTHin kW1
N 100 BO10004005304601200130021009
N 300 BO100055070078013501450220020
N 300/14 BO140055070078013501450220030
N 650/14 BO1400700850110017001900270062
1Anschlusswert je nach Ausführung höher
ModellTmaxInnenabmessungen in mmAußenabmessungen in mmLeistung Brenner
 °CbthBTHin kW
 
NB 300 BO1000550700780125016503000100
NB 650 BO10007008501100160021003150200