Erfolgreiche Messe ACHEMA in Frankfurt am Main - Vorstellung neuer Produktsortimente

Auf der diesjährigen Achema 2018 in Frankfurt am Main hat sich Nabertherm wieder einmal fortschrittlich im Bereich Labor- und Analysentechnik präsentiert. Sehr viele Kunden fanden den Weg auf unseren Stand und haben sich über die neuesten Labor- und Industrieöfen informiert.

Nabertherm entwickelt nicht nur die vorhandenen Sortimente kontinuierlich weiter, sondern arbeitet auch ständig an neuen Produktfamilien. So wurde in diesem Jahr erstmals eine Familie von kompakten und preislich attraktiven Muffelöfen für eine Maximaltemperatur von 1400 °C vorgestellt. Die bekannten Hochtemperaturöfen mit SiC-Beheizung wurden um ein größeres Modell mit 16 Litern Inhalt erweitert. Als weitere Neuheit wurde ein kompakter Trockenschrank mit einem Volumen von 30 Litern vorgestellt, der die TR-Produktgruppe nach unten ergänzt. Ein besonderes Highlight stellen die neuen Veraschungsöfen der Baureihe L..BO dar. Diese Öfen verfügen über eine integrierte Nachverbrennung, um die beim Prozess entstehenden organischen Abgase direkt nachzuverbrennen und zu reinigen.

Im Fokus der Messegespräche stand auch immer wieder, dass Nabertherm bei der Produktion der Öfen nur Isoliermaterialien verwendet, die nicht als krebserregend gem. TRGS 905, Klasse 1 oder 2 eingestuft sind. Diese Änderung des Sortimentes wurde bereits vor zwei Jahren umgesetzt. Auch heute noch nimmt Nabertherm damit eine technologische Vorreiterrolle im Ofenbau ein.

Alle Neuerungen sind übersichtlich im neuen Katalog Labor dargestellt.